Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

>

> 1. Geltungsbereich

> 2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

> 3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

> 4. Preise und Versandkosten

> 5. Lieferung, Warenverfügbarkeit

> 6. Zahlungsmodalitäten

> 7. Eigentumsvorbehalt

> 8. Sachmängelgewährleistung und Garantie

> 9. Haftung

> 10. Speicherung des Vertragstextes

> 11. Schlussbestimmungen

>

> 1. Geltungsbereich

> 1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen [Einsetzen: DemoShop e.K., Inhaber: Max Muster Demostraße 1, 12345 Demostadt] (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

>

> 1.2. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von [9:00 UHR] bis [18:00 UHR] unter der Telefonnummer [0221-12345] sowie per E-Mail unter [name @ domain.de].

>

> 1.3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

>

> 1.4. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

>

> 2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

> Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.

> Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

>

> Hinweis: Bitte tragen Sie nachfolgend die zutreffenden Buttonbeschriftungen ein.

> 3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

> 3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [in den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln. Innerhalb des Warenkorbes kann die Produktauswahl verändert, z.B. gelöscht werden. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.

>

> 3.2. Über die Schaltfläche [zahlungspflichtig bestellen] gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen sowie mithilfe der Browserfunktion „zurück“ zum Warenkorb zurückgehen oder den Bestellvorgang insgesamt abbrechen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

>

> 3.3. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer das bestellte Produkt innerhalb von 2 Tagen an den Kunden versendet, übergeben oder den Versand an den Kunden innerhalb von 2 Tagen mit einer zweiten E-Mail, ausdrücklicher Auftragsbestätigung oder Zusendung der Rechnung bestätigt hat.

>

> 3.4. Sollte der Verkäufer eine Vorkassezahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung beim Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Käufer und Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkassezahlungen erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.

>

> 4. Preise und Versandkosten

> 4.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

>

> 4.2. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten werden dem Käufer auf einer gesonderten Informationsseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt.

>

> 5. Lieferung, Warenverfügbarkeit

> 5.1. Soweit Vorkasse vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

>

> 5.2. Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des Käufers trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich erstattet.

>

> 5.3. Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil der Verkäufer mit diesem Produkt von seinem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich informieren und ihm ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder der Kunde keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünscht, wird der Verkäufer dem Kunden ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

>

> 5.4. Kunden werden über Lieferzeiten und Lieferbeschränkungen (z.B. Beschränkung der Lieferungen auf bestimmten Länder) auf einer gesonderten Informationsseite oder innerhalb der jeweiligen Produktbeschreibung unterrichtet.

>

> 6. Zahlungsmodalitäten

> 6.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Kunden werden über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet.

>

> 6.2. Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

>

> 6.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

>

> 6.4. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.

>

> 6.5. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

>

> 6.6. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

>

> 7. Eigentumsvorbehalt

> Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

>

> 8. Sachmängelgewährleistung und Garantie

> 8.1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften.

>

> 8.2. Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde. Kunden werden über die Garantiebedingungen vor der Einleitung des Bestellvorgangs informiert.

>

> 9. Haftung

> 9.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

>

> 9.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

>

> 9.3. Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

>

> 9.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

>

> 9.5. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

>

> 10. Speicherung des Vertragstextes

> 10.1. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.

>

> 10.2. Der Verkäufer sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Mit der Bestellbestätigung, spätestens jedoch bei der Lieferung der Ware, erhält der Kunde ferner eine Kopie der AGB nebst Widerrufsbelehrung und den Hinweisen zu Versandkosten sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Sofern Sie sich in unserem Shop registriert haben sollten, können Sie in Ihrem Profilbereich Ihre aufgegebenen Bestellungen einsehen. Darüber hinaus speichern wir den Vertragstext, machen ihn jedoch im Internet nicht zugänglich.

>

> Hinweis: Bitte beachten Sie nachfolgend, dass der Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ klickbar sein muss

> 11. Schlussbestimmungen

> 11.1. Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

>

> 11.2. Vertragssprache ist deutsch.

>

11.3. Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vertriebspartner

Stand:

August 2018 Allgemeine Geschäftsbedingungen

Definitionen:

  • Wendestein GmbH im weiteren Wendestein genannt
  • Wendestein Vertriebspartner im weiteren Vertriebspartner genannt
  • Vertriebspartner werden
  • Verantwortlichkeiten für Vertriebspartner
  • Wendestein Ethik-Richtlinien
  • Sponsoring
  • Bestell richtlinien
  • Rücksendungen
  • Kündigung, Disziplinarverfahren, Austritt des Vertriebspartners
  • Marketingrichtlinien
  • Vergütungen / Provisionen
  • Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Sonstiges

1) Vertriebspartner werden

1.1 Wie werde ich Vertriebspartner von Wendestein?

Eine Person kann Mitglied von Wendestein werden, indem sie den Registrierungsantrag ausfüllt, unterschreibt und zurücksendet. Der Antrag kann auch online, von Hand oder telefonisch gestellt werden. Ein Antrag für einen Vertriebspartner wird ausschließlich angenommen für eine Einzelperson, Privatperson, Personengesellschaft, Einzelfirma oder Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit der erforderlichen Unterschrift auf dem Formular. Das Registrierungsformular muss komplett und sorgfältig ausgefüllt und an Wendestein zurückgesendet werden. Der Antragsteller zeigt durch seine Unterschrift an, dass er alle Richtlinien und Verfahren akzeptiert. Wird der Antrag online gestellt, muss der Antragsteller durch Markieren des Kästchens anzeigen, dass er alle Richtlinien und Verfahren akzeptiert. Wendestein behält sich das Recht vor, einen Antrag aus beliebigem Grund abzulehnen.

1.2 In welchen Ländern darf ich als Wendestein Vertriebspartner tätig sein?

Die Annahme des Registrierungsantrages berechtigt Sie zur Geschäftstätigkeit in allen Ländern, die offiziell als Vertriebsländer auf der Homepage von Wendestein ausgewiesen werden.

1.3 Unternehmen

Unternehmen oder Personengesellschaften können Vertriebspartner sein. Diese können beantragen, dass ihre Provisionen im eingetragenen Firmennamen ausgestellt werden. Dazu müssen ein Antrag gestellt und die entsprechenden Unterlagen eingereicht werden, darunter eine gültige Gewerbeerlaubnis, der Firmenbuchauszug sowie eine gültige UID Nummer in Form einer Finanzamtsbestätigung. Geschäftsinhaber oder Gesellschafter müssen Name und Anschrift mitteilen.

1.4 Innergemeinschaftlicher Erwerb

Nach Einreichung einer gültigen IJID Nummer, werden die Rechnungen und Provisionsauszahlungen ohne Mehrwertsteuer gestellt.

1.5 Heirat zwischen Wendestein Vertriebspartnern

Wenn zwei Wendestein Vertriebspartner heiraten, können sie ihre getrennten, unabhängigen Organisationen beibehalten.

1.6 Tod eines Wendestein Vertriebspartners

Im Fall des Todes eines Vertriebspartners kann die Mitgliedschaft gemäß Testament oder gesetzlicher Erbfolge an die Erben des Vertriebspartners übertragen werden. Dies erfordert die schriftliche Genehmigung von Wendestein.

 

 

 

1.7 Übertragen einer Vertriebspartner Position

Ein Vertriebspartner darf seine Position übertragen, wenn das Formular „Übertragen eines Businesscenters“ beim Kundenservice zur Prüfung eingereicht und genehmigt wird.

 

1.8 Alter des Vertriebspartners

Antragsteller als Vertriebspartner müssen gemäß Gerichtsbarkeit des Wohnorts des Antragstellers volljährig sein.

1.9 Unrichtige Informationen: Bei Angabe von fehlerhaften oder falschen personenbezogenen oder Firmeninformationen bzw. falscher Identifizierung auf einem Mitglieds-, Übertragungs- oder Verlegungsantrag kann die Vertriebspartnerschaft von Wendestein gekündigt werden.

 

2) Verantwortlichkeiten für Vertriebspartner

2.1 Grundsätzlich

Ein Vertriebspartner muss sich an die Wendestein Richtlinien, den Vergütungsplan, sämtliche Vertragsverpflichtungen sowie geltende Bundes-, Landes-, Finanz und Kommunalgesetzgebung halten.

2.2 Status als unabhängiger Wendestein Vertriebspartner

Ein Vertriebspartner ist unabhängiger Auftragnehmer und verantwortlich für seine eigenen Geschäftsausgaben, Entscheidungen und Handlungen. Er darf sich nicht als Vertreter, Mitarbeiter, Geschäftspartner oder Joint-Venture-Partner von Wendestein ausgeben. Ein Vertriebspartner darf im Namen von Wendestein keine Einkäufe tätigen oder Rechtsgeschäfte eingehen. Die Arbeitszeiten, Geschäftsausgaben und Geschäftspläne eines Vertriebspartners werden nicht von dem Unternehmen vorgeschrieben. Ein Vertriebspartner darf keine Erklärungen in gedruckter oder mündlicher Form abgeben, die etwas anderes aussagen oder stillschweigend andeuten. Er ist vollkommen selbst verantwortlich für seine sämtlichen mündlichen und/oder schriftlichen Aussagen hinsichtlich der Produkte, Dienstleistungen und des Vergütungsplans, die nicht ausdrücklich in offiziellen Firmendokumenten enthalten sind. Der Vertriebspartner willigt ein, das Unternehmen gegenüber jeglichen Ansprüchen, Schadensersatzansprüchen und anderen Kosten (einschließlich Anwaltskosten) schadlos zu halten, die durch irgendwelche Erklärungen oder Handlungen des Vertriebspartners entstehen, die außerhalb dieses Vertragsinhalts liegen. Bei Vertragskündigung behalten die Bestimmungen dieses Abschnitts ihre Gültigkeit.

2.4 Internationaler Vertrieb

Ein Vertriebspartner darf Wendestein Produkte nicht in Ländern oder Regionen vertreiben, wo der

Vertrieb solcher Produkte nicht von Wendestein schriftlich genehmigt ist. Ein Vertriebspartner darf Produkte, die speziell für einen bestimmten Markt verfügbar sind, während des Aufenthalts in diesem Markt kaufen, diese Produkte aber nicht in einem anderen Markt weiterverkaufen.

2.5 Meldung Unethisches Verhalten

Ein Vertriebspartner, der eine bestimmte Beschwerde über einen andere Vertriebspartner oder Kenntnis von irgendeiner Missachtung der Richtlinien und Verfahren durch einen anderen Vertriebspartner hat, sollte eine solche Beschwerde schriftlich oder per E-Mail an die Kundenserviceabteilung von Wendestein richten, um die negativen Aspekte im Zusammenhang mit solchen Beschwerden minimal zu halten.

2.6 Kontaktdetails anderer Wendestein Vertriebspartner

Personen und Firmendaten innerhalb der Vertriebsstruktur von Wendestein sind vertrauliche und firmeneigene Daten von Wendestein. Diese Daten werden dem Vertriebspartner zum exklusiven und eingeschränkten Gebrauch zur Verfügung gestellt, mit der einzigen Absicht, Schulung, Unterstützung und Betreuung der Downline des Mitglieds zu erleichtern und das Wendestein Geschäft des Vertriebspartners zu fördern.

 

3) Wendestein Ethik-Richtlinien

  • Ich werde bei meinem persönlichen und geschäftlichen Umgang ethische, rechtliche und moralisch vernünftige Grundsätze anwenden und mich keinerlei Täuschung oder illegaler Praktiken schuldig machen.
  • Ich werde mein Wendestein Geschäft wie jede andere Unternehmung behandeln und Verpflichtungen erfüllen, die ich gegenüber meinen Kunden und unabhängigen anderen Vertriebspartnern eingegangen bin.
  • Ich werde Personen, die meiner persönlichen Förderung unterliegen, nach meinen besten Fähigkeiten schulen.
  • Ich werde die Produkte wahrheitsgemäß darstellen und keine Produktaussagen machen, die nicht in offiziellen Firmenpublikationen enthalten und durch diese gestützt sind.

4) Bestellrichtlinien

4.1 Nach Erhalt der Produktlieferung sollten die Vertriebspartner die Lieferung umgehend prüfen, um festzustellen, ob die Bestellung vollständig und in verkaufsfähigem Zustand ist.

Etwaige Beanstandung sind umgehend Wendestein in schriftlicher Form mitzuteilen.

4.2 Die internationalen Steuergesetze verlangen, dass Wendestein bei Online-Bestellungen Umsatzsteuer berechnet, wenn diese Bestellungen in Länder geliefert werden, wo die Steuerbehörden dies von uns verlangen. Alle eingezogenen Steuern werden an das Land abgeführt, in das die Bestellung geliefert wurde. Für alle zusätzlichen Steuern oder Zollgebühren, die dem Vertriebspartner von lokalen Behörden berechnet werden, ist allein der Vertriebspartner / der Kunde verantwortlich.

4.3 Bezahloptionen

Wendestein akzeptiert SOFORT, PayPal und Kreditkartenzahlungen (VISA, MASTERCARD, Diners Club)

4.4 Bestellbeschränkungen

Ein Vertriebspartner darf keine Bestellungen im Namen eines anderen Vertriebspartners erteilen. Wendestein akzeptiert ausschließlich Bestellungen, die in eigenem Namen erteilt wurden.

 

5) Kündigung

5.1 Kündigung seitens Wendestein

Wendestein kann einen Vertriebspartner ggf. aus wichtigem Grund kündigen. Wendestein hat das Recht, schnell und entschieden zu handeln und eine Wendestein Vertriebsmitgliedschaft zu beschränken oder zu kündigen, bei der ein Verstoß gegen die Richtlinien und Verfahren, den Wendestein Vertriebsantrag, die Regelungen des Vergütungsplans oder jegliche geltenden Gesetze, Satzungen und/oder Bestimmungen im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit von Wendestein festgestellt werden. Wenn ein Vertriebspartner aus wichtigem Grund gekündigt wird, verfällt jeglicher zukünftige Provisionsverdienst für diese Mitglieds-ID.

5.2 Kündigungsbescheid

Wenn entschieden wird, einem Vertriebspartner aus wichtigem Grund zu kündigen, sendet Wendestein einen Kündigungsbescheid per Post an die aktuelle, bei der Unternehmenszentrale hinterlegte Adresse des gekündigten Vertriebspartners. Nach Erhalt des Kündigungsbescheids von Wendestein muss der Vertriebspartner unverzüglich sämtliche Wendestein Aktivitäten einstellen und jegliche Websitewerbung entfernen. Er ist daher nicht mehr zum Verkauf von Wendesteinprodukten oder zum Sponsoring anderer potentieller Wendestein Vertriebspartner berechtigt.

5.3 Einspruch gegen die Kündigung

Will ein Wendestein Mitglied Einspruch gegen eine Kündigung einlegen, muss Wendestein den schriftlichen Einspruch innerhalb des im Kündigungsbescheid angegebenen Zeitraums erhalten.

6) Marketingrichtlinien

6.1 Werbung

Jegliches von einem Vertriebspartner verwendete Werbematerial muss deutlich mit dem Hinweis „Unabhängiger Wendestein Vertriebspartner“ gekennzeichnet sein. Vertriebspartner müssen zudem bei der Werbung stets den Listenpreis der Produkte angeben.

Vertriebspartner ist es untersagt, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung von Wendestein, Werbeartikel für den Wiederverkauf zu produzieren.

6.2 Markenname

Ein Vertriebspartner hat keine Berechtigung zum Gebrauch des intellektuellen Eigentums von Wendestein. Dies beinhaltet unter anderem Copyrights, Marken, Logos, Geschäftsgeheimnisse oder jegliche markanten Werbesprüche oder Redewendungen, mit denen Wendestein das Geschäft der Wendestein Vertriebspartner fördert. Darüber hinaus darf ein Vertriebspartner keine Anrechte, Besitzrechte oder Ansprüche an Name, Marken, Logos oder Geschäftsgeheimnissen von Wendestein und seinen Produkten erhalten, ob durch Gebrauch oder Einreichung eines Marken- oder Copyrightantrags.

6.3 Massenmedial Werbung

Elektronische und massenmediale Werbung ist untersagt. Ein Vertriebspartner darf Wendestein Produkte und Dienstleistungen ohne vorherige schriftliche Genehmigung (die im Ermessen von

Wendestein zurückgehalten werden kann) nicht über Fernsehen, Kabelfernsehen, Radio, Zeitungen,

E-Mail oder jegliche andere Form der elektronischen und massenmedialen Werbung bewerben

 

  • Telefonmarketing

Jeder Vertriebspartner, der Wendestein Produkte über das Telefon vermarktet, muss alle geltenden gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich Telefonmarketing und -werbung einhalten, einschließlich der Eintragung als Telemarketer..

  • Presseanfragen

Vertriebspartner sind angehalten jegliche Anfragen direkt an den Kundenservice von Wendestein weiterzuleiten.

  • Fachmessen und deren Richtlinien

Vertriebspartner dürfen Wendestein Produkte bei (Fach-)Messen bewerben. Wendestein Produkte dürfen aber nicht mit irgendwelchen anderen Produkten, die über den Strukturvertrieb angeboten werden, beworben oder dargestellt werden.

  • E-Commerce

Vertriebspartnern ist es untersagt, Wendestein Produkte auf irgendwelchen Auktionssites oder Massenkundensites im Internet wie Amazon, eBay oder irgendwelchen ähnlichen Sites zu verkaufen. Vertriebspartner, die diese Verkaufsmethode anwenden, wird ein unfairer Wettbewerbsvorteil unterstellt. Vertriebspartner ist es untersagt, Wendestein Produkte an irgendwelche Dritte zu liefern, die bewusst vorhaben, das Produkt auf irgendeiner Massenkundensite anzubieten. Dieses Verhalten stellt einen Kündigungsgrund dar.

 

  • Preisgestaltung

Wendestein gibt zu seinen Produkten die Endkunden Verkaufspreise vor. Das Unternehmen schützt damit die einzelnen Vertriebspartner und stellt damit sicher, dass jeder Vertriebspartner mit den gleichen Endkundenpreisen arbeitet und kein unlauterer Wettbewerb auftreten kann. Es ist nicht gestattet diese Preise in der Öffentlichkeit zu unterbieten. Ein Verstoß gegen diese Richtlinie stellt einen Kündigungsgrund dar.

7) Vergütungen I Provisionen

 

7.1 Vergütungsplan

Ein Vertriebspartner wird entsprechend dem aktuell gültigen Wendestein Vergütungsplan vergütet, der für das Land gilt, in dem die Person Ihren Wohnsitz hat.

Wendestein behält sich das Recht vor, diesen Vergütungsplan jederzeit zu ändern oder anzupassen. Sämtliche Wendestein Vertriebspartner sind verpflichtet diesen Vergütungsplan zu akzeptieren.

7.2 Qualifikation

Ein Vertriebspartner ist voll und ganz dafür verantwortlich, die Qualifikationsanforderungen des Wendestein Vergütungsplans zu erfüllen. Alle benötigten Qualifikationsmerkmale sind im Wendestein Vergütungsplan geregelt und bindend.

7.3 Ertragsgarantien

Einem Vertriebspartner wird kein bestimmter Verdienst garantiert oder irgendein Verkaufs-, Gewinnoder Leistungserfolg zugesichert. Alle Erträge beruhen auf Ihren Anstrengungen und dem Erfolg, den Sie erzielen.

7.4 Auszahlungen

Provisionen werden wöchentlich ausbezahlt. Während einer Provisionswoche verdiente Provisionen werden nachträglich am zweiten Dienstag nach dem Ende der Provisionswoche ausbezahlt, in der sie verdient wurden.

7.5 Belastung von Auszahlungen

Wendestein behält sich das Recht vor, die Bonusauszahlung eines Vertriebspartners für jeglichen Betrag, den der Vertriebspartner Wendestein schuldet, zu belasten oder zurückzuhalten.

7.6 Verfallsfrist

Provisionen die nicht innerhalb von 2 Jahren vom Vertriebspartner abgerufen werden verfallen.

8) Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Sonstiges

8.1 Die Vertragspartner vereinbaren, soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen, die Anwendung österreichischen materiellen Rechts. Das UN Kaufrecht sowie sämtliche Bestimmungen, die sich auf das UN Kaufrecht beziehen, werden ausdrücklich ausgeschlossen.

8.2 Für Streitigkeiten aus dem Vertrag wird, sofern der Vertragspartner Unternehmer ist, unser Firmensitz als Gerichtsstand vereinbart.

8.3 Für Verbraucher, die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung in Österreich haben, gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.

8.4 Erfüllungsort

Erfüllungsort für sämtliche Leistungen aus dem Vertrag ist der Sitz unserer Firma. Wendestein GmbH, Hauptplatz 4, 2620 Neunkirchen Tel. +43 2635 62407, Fax: +43 (0) 2635 67033

8.5 Vertragssprache

Der Vertragsinhalt, alle sonstigen Informationen, Kundendienst, Dateninformationen und Beschwerdeerledigung werden durchgängig in deutscher Sprache angeboten. Als Vertragssprache wird „Deutsch“ festgelegt

8.6 Gewährleistung, Haftung, Garantie

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzl. Bestimmungen (24 Monate ab Warenerhalt). Kommt ein

Austausch oder eine Verbesserung nicht in Betracht (nicht möglich, zu hoher Aufwand, unzumutbar, Fristverzug), dann hat der Käufer Anspruch auf Preisminderung bzw., wenn der Mangel nicht geringfügig ist, Aufhebung des Vertrages (Wandlung). Der Ersatz von (Mangel-) Folgeschäden, sowie sonstigen Sachschäden, Vermögensschäden und Schäden Dritter gegen den Kunden, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, ist ausgeschlossen.

Auftretende Mängel sind – ohne dass für den Kunden, der Konsument im Sinne des KSchG ist, bei Unterlassung nachteilige Rechtsfolgen verbunden wären – möglichst bei Lieferung bzw. nach Sichtbarwerden bekannt zu geben.

Ist der Kauf für den Kunden ein Handelsgeschäft (B2B), so hat er sogleich nach Erhalt die Ware zu untersuchen und uns unverzüglich bei Auffinden eines Mangels diesen anzuzeigen. Unser Unternehmen haftet nicht für Schäden bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Unser Unternehmen als Betreiber des Webshops erbringt die Leistungen mit größter Sorgfalt, haftet aber nicht für die von Dritten zur Verfügung gestellten bzw. von Dritten bezogenen Leistungen. Die Garantie ist beim Garantiegeber (beim Hersteller/ manchmal auch beim Verkäufer, falls dieser der Hersteller ist) geltend zu machen und erfolgt nach dessen Bestimmungen.

8.7 Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.

An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Regressforderungen im Sinne des Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.